Startseite / Reiseziele / Medellín – „Hauptstadt der Blumen“

Medellín – „Hauptstadt der Blumen“

Medellín, Provinzhauptstadt und gleichzeitig zweitgrößte Stadt Kolumbiens bietet wie keine andere kolumbianische Stadt eine dermaßen kontrastreiche und bewegende Geschichte.

Einst die „gefährlichste Stadt der Welt“, heute ein absoluter Touristenmagnet.

Highlights und Sehenswürdigkeiten in Medellín

Es wurden Millionen in den Imagewechsel und die Infrastruktur von Medellín investiert, der einen breiten Kunst- und Kulturraum geschaffen hat.

  • Metro & Metrocable – Kolumbiens einzige U-Bahn
  • Parque Bolívar – Das Zentrum des modernen Lebens
  • Plaza Botero – 23 Skulpturen des Künstlers Fernando Botero (* 1932 in Medellín)
  • „Museo de Antioquia“ – Zahlreiche andere Kunstwerke des Künstlers Fernando Botero
  • Tag für Tag neue Läden, Shops und Cafés von unabhängigen Kreativen
  • Designer, Maler, Molekularköche – Eine Vielzahl an Kunst, Kultur und Kulinarik in den Straßen von Medellín
  • Zahlreiche Kirchen, Museen und Monumente (so z. B. die „Catedral Metropolitana“, die „Iglesia de la Candelaria“, das „Museo de Arte Moderno“, das „Museo Etnográfico“, die Skulpturen im „Parque de los Esculturas“oder das „Monumento a la Vida“ des Bildhauers Betancur)
  • Botanischer Garten – Eine exzellente Orchideensammlung für Freunde der Pflanzenwelt Kolumbiens
  • „Feria de Flores“ – Ein Fest mit wahree Blumenpracht in Medellín

Auch in Medellín sind Unterkünfte in jeder Preiskategorie sowie unterschiedlichem Komfort zu haben.

Feste und Festivals in Medellín

Ein absolutes Highlight in der Stadt ist die „Feria de las Flores“, die Ende Juli/Anfang August stattfindet und mit einem Meer aus Blumen der Region aufwartet. Ab Anfang Dezember, bis ins neue Jahr hinein, wird der Fluss Medellín bei der „Fiesta de Luz“ von Millionen von Lichtern ausgeleuchtet.

Auf den Spuren Pablo Escobars

Mag man die andere Seite der weltoffenen, modernen und fortschrittlichen Stadt kennenlernen, kann auf den Spuren des Drogenbosses Escobar, der das berühmte Medellíner Kartell lange Zeit anführte, bei einem Stadtrundgang wandeln. Lange Zeit bekämpften sich hier die linke Guerilla, die rechten Paramilitärs und die Armee. Kriminalität, Arbeitslosigkeit und Armut existieren bis heute.

Auf der „Hacienda Nápoles“, nahe der Gemeinde Puerto Triunfo, lässt es sich von vergangenen Zeiten träumen, als hier der Drogenbaron Pablo Escobar prunkvolle, rauschende Feste veranstaltete.

Die Umgebung Medellíns

In der Zentralkordillere der Anden befindet sich das Departamento Antioquia. Diese Region hebt sich durch seine ganz spezielle Kultur, die sie aufgrund jahrhundertelanger Isolation erlangt hat, ab. Hier findet man die Subkultur der „paisas“ – Landbewohner, die als besonders produktiv, aktiv, sparsam und unternehmerisch gelten. Antioquia ist reich an Bodenschätzen. Viele der Konquistadoren kamen hierher, um Gold und Silber zu finden.

Santa Fé de Antioquia

Etwa 80 km von der Provinzhauptstadt Antioquia entfernt, befindet sich Santa Fé de Antioquia, die Mutterstadt der Paisa-Kultur. Mit ihren weiß getünchten Häusern und der Holzschnitzkunst, die man immer wieder an den Gebäuden findet, strahlt die Stadt einen besonderen Charme aus.

Im Herzen der Stadt befindet sich der Plaza Mayor mit einer Statue Simón Bolívars, der „Catedral La Inmaculada“ sowie weiteren geschichtsträchtigen Häusern. Neben einer Kirche mit schöner Barockfassade, sowie interessanten Museen, zieht Santa Fé Besucher an, die die gigantische, einzigartige Stahlseilhängebrücke „Puente Colgante de Occidente“ (Brücke des Westens) bewundern möchten.

El Retiro – Die „Wiege der Freiheit“

Ein anderes Musterexemplar der Paisa-Kultur ist das Dorf El Retiro. Es gilt als „Wiege der Freiheit“, da hier erstmals Sklaven, die in den umliegenden Minen arbeiteten, freigelassen wurden.

Guatapé

In Guatapé, einem kleinen nachgebauten Paisa-Dörfchen, kann man sich an der Landschaft rund um den Stausee oder hoch oben vom Granitfelsen „Piedra del Peñol“ satt sehen.

Auch entlang des Flusses „Río Claro“ findet man unweit von Medellín Plätze zum Entspannen.

Entdecken Sie die schönsten Kolumbien Reisen nach Medellín und Umgebung!

– Anzeige –

Kolumbien

Tafelberge, blühende Flüsse und Walbeobachtung
15 Tage Natur- und Kulturrundreise

  • Entdeckertour zu den Naturparadiesen Kolumbiens
  • In Kleinstgruppe abseits der Touristenpfade unterwegs
  • Gewaltige Granitfelsen von Mavecure
ab 5490 EUR
– Anzeige –

Kolumbien

Metamorphose eines Landes
13 Tage Kultur- und Naturrundreise

  • Höhepunkte und Geheimtipps aus Kolumbiens Natur und Kultur
  • Vielfältige Erlebnisse in der Kaffeeregion: Baden im Wasserfall und Höhlenwanderung
  • Medellin: neue Seiten der Stadt entdecken
ab 2090 EUR