Startseite / Küste & Strand / Bahía Solano
Walbeobachtung rund um Nuqui, Kolumbien

Bahía Solano

Naturparadies an der kolumbianischen Pazifikküste.

Bahía Solano liegt circa 56 km nördlich von Nuqui im Departamento del Chocó. Mit seinen circa 10 000 Einwohnern und seinem kleinen Flughafen José Celestino Mutis ist Bahía Solano das Zentrum der nördlichen Pazifikregion Kolumbiens und damit für Expeditionen in diese Region als Ausgangspunkt bestens geeignet. Täglich starten und landen in Bahía Solando Flugzeuge der Fluglinien Satena und ADA. Seit geraumer Zeit wird auch versucht, den Ökotourismus zu forcieren.

Die Gegend um Bahía Solano bietet zauberhafte Naturschönheiten, die teilweise noch sehr unberührt wirken. In Bahía Solano macht sich vor allem eine extrem feuchte Hitze bemerkbar, die die meisten Reisenden jedoch nicht davon abhalten, Bahía Solano vollumfänglich zu erforschen. Angefangen bei beeindruckenden Walbeobachtungen über traumhafte Strände und eine einzigartige Vielfalt an exotischen Tier- und Pflanzenarten direkt im Dschungel.

Nationalpark Enseñada de Utria in der Umgebung von Bahía Solano

Von Bahía Solano aus hat man die Gelegenheit eine Tour in Richtung Nationalpark Ensenada de Utría zu unternehmen. Der Nationalpark Enseñada de Utria ist an Artenreichtum unübertroffen, da sich auf einer Fläche von 10 km² schon allein vier verschiedene Ökosysteme befinden.

Beobachten Sie im ca. 56 km entfernten Nuqui Buckelwale:

– Anzeige –

Kolumbien

Tafelberge, blühende Flüsse und Walbeobachtung
15 Tage Natur- und Kulturrundreise

  • Entdeckertour zu den Naturparadiesen Kolumbiens
  • In Kleinstgruppe abseits der Touristenpfade unterwegs
  • Gewaltige Granitfelsen von Mavecure
ab 5490 EUR